Freiflächenanlagen Deutschland

Nachfolgend werden die von der Ranft Gruppe realisierten und errichteten Photovoltaik-Anlagen dargestellt.


Klicken Sie auf die roten Markierungen in der Karte um mehr Informationen zu den Freiflächenanlagen zu sehen.

Solarpark Pocking II

Die Solarpark Pocking II GmbH, eine Gesellschaft der Ranft Gruppe, hat im Landkreis Passau, zwischen Pocking und Bad Füssing, auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz der Bundeswehr auf einer Fläche von ca. 36 ha (inklusive Ausgleichflächen) eine Freiflächensolaranlage errichtet. Die Anlage mit einer Gesamtleistung von 12 MWp wurde am 9. Dezember 2009 in Betrieb genommen.
Die Photovoltaik-Anlage wurde mit 26.087 polykristallinen Hochleistungsmodulen mit einer Nennleistung von 230 W (WSP-230Wp) und 27.273 polykristallinen Hochleistungsmodulen mit einer Nennleistung von 220 W (WSP-220Wp) errichtet.

Solarpark Coburg

Die Ranft Unternehmensgruppe war von einer Projektgesellschaft mit der Betreuung und Finanzierung des Solarparks Coburg beauftragt. Dort ist eine Photovoltaik-Freiflächenanlage mit einer Gesamtleistung von 1.386 kWp errichtet worden. Die Photovoltaik-Anlage wurde mit 6.300 polykristallinen Modulen Typ Winaico WSP-220-P6 mit einer Nennleistung von je 220 Wp des Herstellers Winaico Solar GmbH sowie Wechselrichtern des Herstellers Bonfiglioli Vectron errichtet. Der Netzanschluss der Anlage ist am 30. Juni 2010 erfolgt.
Für die Realisierung wurde aus liquiden Mitteln der Ranft Unternehmensgruppe die Zwischenfinanzierung in der Bauphase von insgesamt Euro 4,0 Mio. gestellt. Darüber hinaus lieferte die Ranft Unternehmensgruppe sämtliche Module und Wechselrichter.
Die gesamte Anlage des Solarparks Coburg ist an verschiedene Privatanleger verkauft worden.

Solarpark HuRa

Die Solarpark HuRa GbR, eine Gesellschaft der Ranft Gruppe, hat eine weitere Photovoltaikanlage im Gewerbegebiet “ Am Rottwerk“ in Pocking errichtet. Auf einer Grundfläche von ca. 1,86 ha entstand hier eine Anlage mit 653,4 kWp Leistung.
Auf der einachsig nachgefürten Anlage sind 2904 Module der Firma Winaico Solar GmbH mit jeweils 225 Wp verbaut. Ein Teil dieser Module ist als Dachanlage auf einem Carport montiert. Die Firma Schneider Elektrik GmbH lieferte einen zentralen Wechselrichter in einer Komplettstation. Zusätzlich wurde ebenfalls ein kleines Bürogebäude in Ständerbauweise errichtet, von dem aus die in Pocking befindliche Anlage betreut wird.
Der Aufbau von Unterkonstruktion einschließlich Modulmontage erfolgte in einer Rekordgeschwindkeit von nur 6 Arbeitstagen. Die geplante Inbetriebnahme (31.12.2010) erfolgte noch vor Weihnachten 2010. Die Photovoltaikanlage verbleibt im Eigentum der Ranft Gruppe.


Entstehung des Solarparks HuRa im Zeitraffer

Solarpark Walbeck

Die Ranft Unternehmensgruppe hat in Sachsen-Anhalt eine bereits bestehende Photovoltaikanlage übernommen. Erworben wurden auch die unterliegenden Grundstücke im prosperierenden Techno- und Gewerbepark Hettstedt – Walbeck mit einer Gesamtfläche von ca. 56.000 qm. Damit verbindet das strategische Investment die beiden wesentlichen Tätigkeitsbereiche der Ranft Gruppe, Immobilien und Erneuerbare Energien. Auch die technische und kaufmännische Geschäftsführung werden in Zukunft von der Ranft Gruppe durchgeführt. Die Anlage wurde am 31.12.2011 in Betrieb genommen und wird seit dem 01.04.2014 von der Ranft Gruppe betrieben. Der Betrieb des Solarparks erfolgt gemäß EEG mindestens bis zum 31.12.2031
Die Photovoltaik-Anlage wurde mit monokristallinen Hochleistungsmodulen mit einer Nennleistung von 235 W errichtet.

Solarpark Nordhausen

In Thüringen hat die Ranft Unternehmensgruppe eine bereits bestehende Photovoltaikanlage auf einer Fläche von ca. 75.000 qm übernommen. Der Solarpark liegt in einem Gewerbegebiet zwischen Nordhausen und Bielen und ist durch die Strasse „Im Krug“ in drei Teilflächen unterteilt. Erworben wurden auch die Grundstücke in dem florierenden Gewerbegebiet Nordhausen. Erneut verbindet die Ranft Gruppe durch dieses strategische Investment die beiden wesentlichen Tätigkeitsbereiche: Immobilien und Erneuerbare Energien. Seit dem 01.08.2014 wird die Anlage durch die Ranft Gruppe betrieben. Die Unternehmensgruppe führt seitdem das Monitoring und auch die technische und kaufmännische Betriebsführung durch. Die Fertigstellung der Anlage erfolgte bereits am 31.12.2011. Der Betrieb des Solarparks erfolgt gemäß EEG mindestens bis zum 31.12.2031.
Die Photovoltaik-Anlage wurde mit monokristallinen Hochleistungsmodulen mit einer Nennleistung von 235 W errichtet.